Die Bundesministerin kommt nach Greifswald, um mit den Studierenden zum Thema „Gleichstellungspolitik an der Universität – Möglichkeiten und Grenzen“ zu diskutieren.

Wann? 17.11.2016, 15.30 – 16.15 Uhr
Wo? Campus Loefflerstraße, HS 3

Der AStA Greifswald lädt alle Studierenden herzlich ein, an der Diskussion teilzunehmen.

Manuela Schwesig ist eine deutsche Politikerin, die seit 2003 Mitglied in der SPD ist. Sie wurde 1974 in Frankfurt (Oder) geboren, schloss ihr Studium in Königs Wusterhausen ab und ging danach nach Schwerin ans Finanzamt. Sie bekleidete seither verschiedene Ämter. Unter anderem leitete sie von 2008 bis 2013 das Sozialministerium in M-V. Beinahe zeitgleich gehörte sie bis 2014 dem Landtag dort an. Seit 2013 ist Manuela Schwesig darüber hinaus Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Die Politikerin machte sich für das Elterngeld Plus stark, das Eltern in Teilzeitjobs finanziell stärken soll, um ihnen bessere Karrierechancen zu verschaffen. Sie ist außerdem dafür bekannt, dass sie sich gegen Gewalt an Geflüchteten einsetzt und gilt als Kritikerin der AfD.

Die Veranstaltung ist für Studierende gedacht.