AStA-CO-REFERENT*IN FÜR POLITISCHE

BILDUNG MIT SCHWERPUNKT ANTIRASSISMUS

Nils Sczepurek


Der*Die AStA-Co-Referent*in für politische Bildung mit Schwerpunkt Antirassismus hat die Förderung auf das staatsbürgerliche Verantwortungsbewusstsein der Studierenden auf Grundlage der verfassungsgemäßen Ordnung hinzuwirken. Er*Sie setzt sich für die Vielfalt von Kulturen ein. In diesem Rahmen organisiert er*sie Veranstaltungen mit antirassistischem Schwerpunkt. Dazu gehören unter anderem Veranstaltungen wie der Aktionstag gegen antimuslimischen Rassismus, das Festival contre le racisme, Vorträge und Mahnwachen. Zu diesem Zweck vernetzt er*sie sich mit lokalen wie auch regionalen und überregionalen antirassistischen und demokratiefördernden Initiativen und Vereinen. Er*Sie beteiligt sich aktiv an Veranstaltungen der Vereine und Initiativen und vertritt dabei die Studierendenschaft.

Er*Sie setzt sich gegen jede Form der Menschenfeindlichkeit ein und dient als Ansprechpartner*in für Studierende, die Opfer von Rassismus und Menschenfeindlichkeit geworden sind. Er*Sie beteiligt sich an der Vorbereitung und Durchführung von Bildungsprotesten.

Er*Sie ist AStA-Co-Referent*in gemäß §13 Abs. 4 der Satzung der Studierendenschaft. Seine*Ihre Tätigkeit ist in dem hochschulpolitischen Aufgabenbereich des AStA (§11 Abs. 3 der Satzung der Studierendenschaft) angesiedelt. Er*Sie arbeitet sowohl mit dem*der AStA-Referent*in für Hochschulpolitik, als auch mit dem*der AStA-Co-Referent*in für Umweltpolitik und Nachhaltigkeit und dem*der AStA-Co-Referent*in für Fachschaften und Gremien zusammen.


asta_bildung-Entfernen Sie diesen Text-
@uni-greifswald.de